Hier sehen Sie den Traunsee von oben

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, Name) werden vom TVB Ferienregion Traunsee ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Naturschauspiel.at - Flattern und Schnattern im Almtal - Biologicum Almtal

Grünau im Almtal, Oberösterreich , Österreich

Termin

02.10.2020 / 09:30- 12:00

Reservierung erbeten

Veranstaltungsort

Konrad Lorenz Forschungsstelle
Fischerau 11
4645 Grünau im Almtal

Kontakt

Konrad Lorenz Forschungsstelle

Fischerau 11, 4645 Grünau im Almtal

+43 7616 8510
biologicum-almtal@univie.ac.at
biologicum-almtal.univie.ac.at


powered by TOURDATA

In Zeiten von "social distancing" und Home-Office empfinden wir das Draußen-sein in der Natur als besonders wohltuend und erholsam. Wir bieten am ursprünglich geplanten Biologicum Almtal Wochenende (2. bis 4. Oktober) eine Reihe von Exkursionen im Almtal an. Wissenschaftler*innen der KLF geben Einblicke in ihre aktuelle Forschung (Raben, Graugänse, Waldrappe, Singvögel), außerdem gibt es eine Sagenwanderung, Kneippen an der Alm und eine Führung mit dem Förster zu seinen Lieblingsplätzen in den Naturschutzgebieten im Almtal.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich - Kontakt Tourismusbüro Almtal 07616/8268 oder E-mail: almtal@traunsee-almtal.at - Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! 

Freitag, 2.10., 9:30 bis 12:00 Uhr: Treffpunkt an der Konrad Lorenz Forschungsstelle, Fischerau 11, 4645 Grünau

Der Besuch der Konrad Lorenz Forschungsstelle (KLF, eine Core Facility der Universität Wien) in Grünau im Almtal bietet Einblicke sowohl in einen Teil der Almtaler Geschichte als auch in die heutige Verhaltensforschung an verschiedenen Vogelarten mit modernsten Mitteln. Wir treffen uns bei der Forschungsstelle, welche im Jahr 1973 vom emeritierten Nobelpreisträger Konrad Lorenz nach Einladung von Ernst August von Hannover Herzog von Cumberland gegründet wurde. Die freifliegenden Graugänse, Kolkraben & Waldrappe sind die wichtigsten Forschungsmodelle und können während der Führung direkt vor Ort beobachtet werden.

Es wird untersucht, wie Individuen in sozialen Gruppen zusammenleben, welche Kosten und Vorteile involviert sind und welche Rolle Persönlichkeit, Stress-Management, Hormone und der soziale Rang spielen. Auch wie individuelles Verhalten und das Wissen der Tiergruppe zusammenhängen und wie Traditionen gebildet werden wird erforscht. Nach einer kurzen Einführung über die Geschichte, die Bedeutung und die aktuellen Forschungs-Schwerpunkte, schlüpfen die Teilnehmer selbst in die Rolle der Wissenschaftler.

Dieses Naturschauspiel ermöglicht für Kinder und Erwachsene eine naturwissenschaftliche Begegnung mit der Graugänse-Schar der Konrad Lorenz Forschungsstelle. Fachlich fundiert und für Kinder spielerisch aufbereitet werden die Grundlagen für die langfristige Forschung an Graugänsen (d.h. das Beringungssystem und das Ethogramm - die Liste der Verhaltensweisen der Vogelart) erklärt und gemeinsam angewendet. Den Teilnehmern wird nicht nur ein Blick in die Welt der Grundlagenforschung geboten, sondern auch die Möglichkeit für ein paar Stunden selber als Forscher zu arbeiten.

Konrad Lorenz Forschungsstelle

Fischerau 11, 4645 Grünau im Almtal

+43 7616 8510
biologicum-almtal@univie.ac.at
https://biologicum-almtal.univie.ac.at


  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Termin

02.10.2020 / 09:30- 12:00

Reservierung erbeten

Veranstaltungsort

Konrad Lorenz Forschungsstelle
Fischerau 11
4645 Grünau im Almtal

Kontakt

Konrad Lorenz Forschungsstelle

Fischerau 11, 4645 Grünau im Almtal

+43 7616 8510
biologicum-almtal@univie.ac.at
biologicum-almtal.univie.ac.at


powered by TOURDATA