Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, Name) werden vom TVB Ferienregion Traunsee ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Josef und die Kraft der Stille

Auf den Namensgeber Josef trifft man am Weg immer wieder, als Kirchenpatron, auf Altarbildern und Statuen. Er begleitet den Wanderer als Weggefährten aller Ruhesuchenden und Nachdenklichen. Am Weg regen spirituelle Impulse den Gehenden zum Innehalten an. Diese drei Tagesetappen von 7 Stunden, 5 Stunden und 8 Stunden, lassen genug Zeit um in der einzigartigen Landschaft des Naturparks Attersee – Traunsee, dem Ziel und auch sich selbst, ein Stück näher kommen.

Ausgangspunkt ist die Pfarrkirche Altmünster. Von dort geht es über den Grasberg mit wunderbarer Aussicht auf den Traunsee und den Traunstein, zur Kirche St. Josef in Reindlmühl. Weiter über den Hongar zum Gahberg, mit herrlichem Ausblick auf den Attersee und das umliegende Gebirge. In Weyregg angekommen, kann man am türkisblauen See die erste Tagesetappe ausklingen lassen. Am nächsten Morgen beginnt die Tour mit dem Weyregger Wasserroas-Weg. Über Bramhosen und Praterstern geht es nun Richtung Großalm, wo die 2. Tagesetappe endet. Bis 19 Uhr gehen Anrufe in die Traunsee-Taxi Zentrale  ein, welches Sie täglich bis 20 Uhr nach Altmünster nehmen können, wenn Sie hier keine Unterkunft finden. Auf Anruf unter +43 50 422 422 fährt es stündlich zu einem günstigen Fixpreis.

Mit einem Blick auf das Höllengebirge startet die 3. und letzte Etappe, die über den schönen Kreuzweg zur Richtberg-Taferl-Kapelle geht. Hier lässt sich die erholsame Heilkraft des Waldes sichtlich genießen. Dem weiteren Verlauf des Kreuzweges Richtung Reindlmühl folgend, kommt man ein zweites Mal zur Kirche St. Josef. Am letzten Stück des Josefweges begleitet ein traumhaftes Panorama auf den glasklaren Traunsee den Wanderer am Gmundnerberg, bevor es zurück zum Ausgangspunkt in Altmünster geht.


Die schönsten Jahreszeiten für die spirituelle Wanderung sind im Frühling und im Herbst.

Wegen begrenzter Unterkunftsmöglichkeiten bitte die Zimmer vorreservieren!
Geführte Wanderungen mit der Initiatorin und Pilgerbegleiterin sind im Tourismusbüro Altmünster buchbar.

Damen wandern entlang des Josefweg.

JOSEFWEG
spiritueller Rundweg zwischen Attersee & Traunsee

Der Pilgerweg Josefweg

Aufbrechen, um bei mir anzukommen

J. ....Ja sagen zu meinem Leben
O .....Offen sein für Neues
S .....Staunen
E .....Erkennen, was wirklich trägt
F .....Frei sein
W.....Wandern am Wasser
E .....Einfühlsam und stark sein
G .....Gehen mit allen Sinnen

 

Unsere Philosophie

Damen wandern entlang des Josefweg.

JOSEFWEG
spiritueller Rundweg zwischen Attersee & Traunsee

Der Pilgerweg Josefweg

Aufbrechen, um bei mir anzukommen

J. ....Ja sagen zu meinem Leben
O .....Offen sein für Neues
S .....Staunen
E .....Erkennen, was wirklich trägt
F .....Frei sein
W.....Wandern am Wasser
E .....Einfühlsam und stark sein
G .....Gehen mit allen Sinnen

 

Unsere Philosophie

Josef und die Kraft der Stille

Auf den Namensgeber Josef trifft man am Weg immer wieder, als Kirchenpatron, auf Altarbildern und Statuen. Er begleitet den Wanderer als Weggefährten aller Ruhesuchenden und Nachdenklichen. Am Weg regen spirituelle Impulse den Gehenden zum Innehalten an. Diese drei Tagesetappen von 7 Stunden, 5 Stunden und 8 Stunden, lassen genug Zeit um in der einzigartigen Landschaft des Naturparks Attersee – Traunsee, dem Ziel und auch sich selbst, ein Stück näher kommen.

Ausgangspunkt ist die Pfarrkirche Altmünster. Von dort geht es über den Grasberg mit wunderbarer Aussicht auf den Traunsee und den Traunstein, zur Kirche St. Josef in Reindlmühl. Weiter über den Hongar zum Gahberg, mit herrlichem Ausblick auf den Attersee und das umliegende Gebirge. In Weyregg angekommen, kann man am türkisblauen See die erste Tagesetappe ausklingen lassen. Am nächsten Morgen beginnt die Tour mit dem Weyregger Wasserroas-Weg. Über Bramhosen und Praterstern geht es nun Richtung Großalm, wo die 2. Tagesetappe endet. Bis 19 Uhr gehen Anrufe in die Traunsee-Taxi Zentrale  ein, welches Sie täglich bis 20 Uhr nach Altmünster nehmen können, wenn Sie hier keine Unterkunft finden. Auf Anruf unter +43 50 422 422 fährt es stündlich zu einem günstigen Fixpreis.

Mit einem Blick auf das Höllengebirge startet die 3. und letzte Etappe, die über den schönen Kreuzweg zur Richtberg-Taferl-Kapelle geht. Hier lässt sich die erholsame Heilkraft des Waldes sichtlich genießen. Dem weiteren Verlauf des Kreuzweges Richtung Reindlmühl folgend, kommt man ein zweites Mal zur Kirche St. Josef. Am letzten Stück des Josefweges begleitet ein traumhaftes Panorama auf den glasklaren Traunsee den Wanderer am Gmundnerberg, bevor es zurück zum Ausgangspunkt in Altmünster geht.


Die schönsten Jahreszeiten für die spirituelle Wanderung sind im Frühling und im Herbst.

Wegen begrenzter Unterkunftsmöglichkeiten bitte die Zimmer vorreservieren!
Geführte Wanderungen mit der Initiatorin und Pilgerbegleiterin sind im Tourismusbüro Altmünster buchbar.

Riederhütte (1765 m)

Ebensee, Oberösterreich, Österreich

Österreichische AV-Hütte und gehört zur Sektion Ried im Innkreis.
Auf 1765 m liegt die Riederhütten im Höllengebirge am Verlauf des Europäischen Weitwanderweges E4, ganz in der Nähe des Großen Höllkogels. Die Hütte ist optimal für eine Tageswanderung vom Feuerkogel-Plateau aus oder als Stützpunkt für die Überquerung des Höllengebirges geeignet. Im Winter ist die Hütte ein beliebter Treffpunkt für Schneeschuhwanderer und Tourengeher.
Die Hütte verfügt über 2 Lager mit 14 Betten und 2 Zimmer mit je 4 Betten  . Das Wasser wird aufwändig durch Regenwasser und eine Wiederaufbereitungsanlage gewonnen. Der Strom wird mit einer Photovoltarikanlage erzeugt, das WC ist eine ökologische Trockentoilette.
Für Übernachtungsgäste steht ein Waschraum ohne Dusche zur Verfügung. Bitte bei Übernachtungen unbedingt vorher telefonisch Kontakt aufnehmen!

Die Gehzeit von der Bergstation der Feuerkogel-Seilbahn zur Hütte beträgt rund 2 Stunden. Geöffnet ist die Riederhütte üblicherweise von Mitte Mai bis Ende Oktober sowie eventuell im Februar + März (genaue Daten siehe homepage www.alpenverein.at/riederhuette ).


AKTUELLE NEUIGKEITEN (Mai 2020):

Die Rieder Hütte ist ab sofort wieder für Tagesgäste geöffnet.

Nächtigungsgäste können ab 29.05 ausschließlich gegen Reservierung wieder bei uns schlafen.

Auf euren Besuch freuen sich
Gü, Karin und die Hüttenhunde Keesha und Raven.


Wir ersuchen unsere Gäste um Eigenverantwortung, sowie um Einhaltung sinnvoll erscheinender Empfehlungen unserer Bundesregierung, in Bezug auf die Eindämmung von #covid19#


Hüttenöffnung im Sommer – viele offene Fragen!

Update: 27.5.2020 - Hütten-Nächtigungen: Diese 4 Punkte sind zu beachten

Hütten sollten nur in gesundem Zustand und mit selbst mitgebrachtem Mund-Nasen-Schutz besucht werden. Für Übernachtungen ist im Vorfeld eine Reservierung (online oder telefonisch) notwendig – ohne Reservierung gibt es keinen Schlafplatz. Außerdem ist das Mitbringen eines eigenen Schlafsacks (leichter Daunen- oder Sommer-Schlafsack) und Polsterbezuges Pflicht. Hüttenschlafsäcke sind für die Einhaltung der Hygienemaßnahmen nicht geeignet und können somit zuhause bleiben. 

4 Eckpunkte für Hüttennächtigungen 2020 (in aufgezählter Form):

1.     Besuche unsere Hütten nur in gesundem Zustand!

2.     Bringe deinen eigenen Mund-Nasen-Schutz mit!

3.     Reserviere deinen Übernachtungsplatz – ohne Reservierung kein Schlafplatz!

4.     Nächtigung nur mit eigenem Schlafsack und Polsterbezug (leichter Daunen- oder Sommerschlafsack – kein Hüttenschlafsack)!


Das müssen Tagesgäste auf Hütten wissen

·         Grundsätzlich gelten die gleichen Vorgaben zum Händewaschen, Abstand und Kontaktbeschränkungen wie im Tal!

·         Der Mindestabstand beträgt einen Meter – in allen Bereichen: Am Tisch, beim Aufstehen und Hinsetzen, auf den Wegen, der Toilette und auch im Wartebereich. Ausgenommen sind Personen der eigenen Risikogemeinschaft.

·         Die gekennzeichneten Laufwege und Sitzflächen sind für jeden Gast bindend. Dies gilt auch für die Anweisungen des Personals.

·         Mund-Nasen-Schutz (MNS) im Lokalinneren abseits des Tisches tragen.

·         Die Hütten nur in gesundem Zustand besuchen



Anzahl Zimmer/Betten, Maximalbelegung
  • Anzahl der Betten: 45
allgemeine Ausstattung
  • Aufenthaltsraum
  • Frühstück

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Preise
  • Lagerbetten / Matratzenlager: ab € 10,00 bis € 22,00 (pro Person/Nacht)
Zahlungs-Möglichkeiten
Sonstige Zahlungsmöglichkeiten
Barzahlung

Normalerweise geöffnet:
Anfang Februar bis Ende März, Mitte Mai bis Ende Oktober

Da sich aber auch wetterbedingt etwas ändern kann - auch hinsichtlich zusätzlicher geöffneter Tage - sind die aktuellsten Öffnungszeiten auf der homepage www.alpenverein.at/riederhuette angegeben.

Sonstige Vergünstigungen

Gestaffelte Preise für
Kinder bis 6 Jahre (kostenlos)
Kinder/Jugendliche 7 bis 18 Jahre
Junge Erwachsene 19 bis 25 Jahre

Ermäßigungen (Mitgliedschaften)
    Sonstige Vergünstigungen

    Ermäßigungen für Alpenvereins-Mitglieder

    • Für Gruppen geeignet
    • Familientauglich
    Sonstige besondere Eignungen

    Jugendliche, Senioren

    Kontakt & Service


    Riederhütte (1765 m)
    Höllengebirge
    4802 Ebensee

    +43 6133 93013
    riederhuette@sektion.alpenverein.at
    www.alpenverein.at/riederhuette
    https://www.alpenverein.at/riederhuette

    Ansprechperson
    Obmann Franz Safarovic
    Alpenvereinssektion Ried
    Fliederweg 13
    4912 Neuhofen im Innkreis

    +43 676 81424529
    www.alpenverein.at/ried-im-innkreis

    powered by TOURDATA